Kampf gegen Cybermobbing mit FamiSafe. Mehr erfahren
famisafe-horizontal
Funktionen
Demo
Herunterladen
Preise
Kontakt
Anmelden
Jetzt testen

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

Fährtenleser

editor image

Oct 09,2018 • Filed to: Fährtenleser • Proven solutions

0

Die Erkennung von GPS Auto Tracking fällt unter die Kategorie TSCM, einer Englischen Abkürzung für "Technische Überwachungs-Gegenmaßnahmen". Es gibt viele Werkzeuge, mit denen man das herausfinden kann, viele Geräte sind dafür aber sehr teuer. Warum sollten Sie aber dafür Geld ausgeben, wenn Sie das auch kostenlos selber machen können?

Aber wie findet man das denn heraus? Ist vielleicht ein Sender im Innenraum? Oder vielleicht doch irgendwo im Radkasten? In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie über GPS Auto Tracking wissen sollten.

Die beste Orte, um einen GPS Tracker zu finden

Es kann echt bedrückend sein, wenn jemand einen GPS Tracker an Ihrem Auto installiert. Wie kann es dazu kommen? Wieso sollte jemand wissen wollen, wo Sie sind? Vielleicht ist es ein neidischer Partner oder vielleicht auch übervorsorgliche Eltern, die Ihren Standort verfolgen, um nicht zu viele auffällige Anrufe zu machen.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

Als erstes sollten Sie daran denken, dass GPS Tracker außen angebracht werden sollten. GPS Systeme können zwar durch Plastik senden, wenn es aber an Metall geht, ist das Material meistens zu dick. Der Sender ist also wahrscheinlich an einem Ort, an dem er eine direkte Route mit den Satelliten aufbauen kann aber dennoch geschützt ist.

Nun, wo sollten Sie nach einem versteckten GPS Tracker für Autos suchen? Fangen wir doch einfach mal unten am Auto an und arbeiten uns durch die verschiedenen Stellen.

Hier finden Sie alle Orte, an denen Sie nachsehen sollten:

1. Der Radkasten

Dies ist wahrscheinlich der beliebteste Ort, um GPS Tracker zu verstecken: Es ist einfach zugänglich, so dass der Besitzer des Trackers das Gerät einfach anbringen und entfernen kann. Stellen Sie sicher, an allen vier Rädern nachzuschauen. Benutzen Sie ruhig eine Lampe und fühlen Sie nach, wenn Sie etwas Komisches bemerken, das dort vielleicht nicht hingehört.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

Überprüfen Sie alle vier Räder, wenn Sie etwas finden, was sich anfühlt wie eine Schachtel, ein Zylinder oder etwas ähnliches, sind Sie wahrscheinlich fündig geworden. Hinter Ihren Rädern sollten Sie nur die Bremsen finden. Wenn Sie mit Werkzeug umgehen können, sollten Sie vielleicht die Bremsen einmal abmontieren und hier rein schauen - Sie könnten hier ein Kabel finden, dass zu einem Sensor führt, fassen Sie dieses aber besser nicht an. Achten Sie des Weiteren auf die Federung über den Rädern.

2. Armaturenbrett

Nun sollten Sie sich im Inneren des Autos umsehen. Die meisten Tracker sind Plug&play Modelle, die einfach in den OBDII Steckplatz des Autos gesteckt werden. Diese Ports sind meistens unter dem Armaturenbrett oder in der Nähe. Wenn Sie nicht sicher sind, wo der OBD Port Ihres Autos ist, können Sie ganz einfach in den Bedienungsanleitung nachsehen.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

3. Unterboden

Überprüfen Sie den Unterboden des Autos. Die meisten magnetischen Tracker und auch ältere Modelle werden unter dem Auto platziert. Solch ein Tracker kann auch unter dem Kofferraum platziert werden, entweder mit einem Klettverschluss oder einigen Nieten. Da die Unterseite des Autos aber natürlich oft sehr dreckig ist, kann es schwierig sein, hier einen Tracker zu finden. Halten Sie also die Augen nach irgendetwas Ungewöhnlichem offen.

4. Hinter der Stoßstange

Hinter den Stoßstangen ist zwar bei den meisten Autos kein Platz, sollte dies aber doch der Fall sein, kann dies das perfekte Versteck für einen GPS Tracker sein. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Nachsehen keine Kabel berühren, hier verlaufen wichtige Verbindungen zu Sensoren und Lichtern.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

5. Bremslichter und Scheinwerfer

Scheinwerfer und andere Lichter werden so zusammengebaut, dass hinter ihnen oft noch genug Platz für einen GPS Tracker ist. Sein Sie vorsichtig, wenn Sie die Scheinwerfer ausbauen, um keine Kabel zu stören. Machen Sie am besten ein Foto, bevor Sie das Licht abmontieren, damit Sie es einfacher wieder zusammenbauen können.

6. Andere Plätze

Auch wenn unter der Motorhaube viel Platz für einen GPS Tracker ist, bekommt dieser hier nur schlechten Empfang. Aus diesem Grund ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Sie hier etwas finden werden. Man will aber ja auf Nummer Sicher gehen, also schauen Sie ruhig bei der Batterie, dem Kühler und zwischen den Luftschläuchen nach.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

7. Andere Interne Bereiche

Es gibt noch einige andere potentielle Verstecke für einen GPS Sender, etwa unter den Sitzen, hinter dem Handschuhfach, hinter der Kopflehne, unter dem Ersatzreifen etc. Benutzen Sie eine Taschenlampe, um all diese Bereiche zu überprüfen. Ein Tracker kann auch mit dem elektrischen System des Autos verbunden sein. Wenn Sie also ein komisches Gerät in der Verkabelung unter dem Armaturenbrett finden, sollten Sie sich das genauer ansehen. Entfernen Sie aber nichts, bevor Sie nicht definitiv wissen, was es ist!

Wanzen Detektoren / GPS Detektoren / Elektrische Sweeper

Viele Hersteller von GPS Trackern verkaufen auch Detektoren für GPS Sender. Diese erkennen Handynetzwerke wie GSM, GPRS, EDGE oder GPS. Um diese Geräte zu benutzen, nehmen Sie es in die Hand und bewegen es um das Auto. Wenn es ein solches Radiosignal empfängt, wird es anfangen zu piepsen und zu vibrieren, um zu bestätigen, dass sich dort ein GPS Tracker befindet. Je näher Sie am Tracker sind, desto stärker wird das Gerät piepen. Das Problem an diesen Geräten ist, dass diese nicht immer funktionieren. Viele Tracker haben eine Standby Funktion, die sie nur aktiviert, wenn das Auto sich bewegt. Diese Ortungsgeräte können das Signal von einigen Trackern nur empfangen, wenn sich das Auto bewegt.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

Einen Experten anrufen

Wenn Sie sich ganz sicher sind, dass Sie verfolgt werden und Sie immer noch keinen Tracker finden können, sollten Sie sich vielleicht professionelle Hilfe holen. Das Tracking eines Autos ist illegal, Ausnahmen bestehen nur für Besitzer eines Autos, die ihr eigenes Fahrzeug orten wollen.

Es könnte zum Beispiel sein, dass ein Auto verfolgt werden, dass von Ehemann und Ehefrau zusammen benutzt wird oder dass die erwachsenen Kinder das Auto benutzen. Es ist nicht verkehrt, sich mit einem Anwalt zu beraten, denn wer auch immer Ihr Auto verfolgt, begeht wahrscheinlich eine Straftat.

KFZ Mechaniker, die sich auf Elektro-Systeme konzentrieren können Ihnen dabei helfen zu erkennen, ob Ihr Auto getrackt wird. Des Weiteren kann es empfehlenswert sein, einen Privat-Detektiv anzustellen, diese sind oft mit Stalking und ähnlichen Straftaten vertraut und wissen genau, wo man einen solchen Sender verstecken könnte.

Pro-Tipps zur Kontrolle Ihres Autos

  • Die visuelle und manuelle Überprüfung sollte an einem gut ausgeleuchteten Ort stattfinden.
  • Behalten Sie mindestens ein einfaches Werkzeugset griffbereit, einschließlich eines Wagenhebers zur Überprüfung des Unterbodens.
  • Sie sollten die Verbindung zur Batterie Ihres Autos trennen, wenn Sie das elektrische System benutzen, außer es werden Ladetests durchgeführt.

Wie man herausfindet, ob das Auto einen GPS Tracker hat

GPS Tracker gefunden - was jetzt?

Wie Sie sehen können, können die meisten Orte schnell und einfach überprüft werden. Wenn Sie dann einen GPS Tracker gefunden haben, erklären wir Ihnen hier, wie Sie sich am besten schützen. Trennen Sie das Gerät nicht einfach nur vom Auto, um das Auslösen eines Alarms zu vermeiden. Meistens ist es gar nicht möglich, dass Gerät zu trennen, ohne eine Warnung auf dem Server auszulösen, die Daten vom Sender empfängt.

Einige Tracker haben des Weiteren Batterien, die bis zu 8 Stunden weiter senden, nachdem Sie getrennt wurden. Je größer die Batterie, desto länger wird der Sender funktionieren. Einige Sender haben auch einen "Abschlepp-Alarm", welcher ausgelöst wird, wenn das Auto bewegt wird, ohne das die Zündung an ist. Beachten Sie des Weiteren, dass Tracker eine Ersatz-SIM haben, welche in einem selteneren Intervall sendet, wenn der Strom weg ist oder die erste SIM entfernt wurde.

Der einzige Weg um den Tracker vom Auto zu entfernen, ohne einen Alarm auszulösen ist es, den Tracker mit Strom zu versorgen, wenn man es vom Fahrzeug entfernt.

  • Finden Sie den Stromverbrauch des Gerätes heraus. Meistens liegt dieser zwischen 4 und 30V, die meisten Geräte wurden dazu designet, in diesem Bereich zu arbeiten.
  • Beschaffen Sie eine äquivalente Energiequelle, wenn ihre Autobatterie zum Beispiel 8 Volt hat, beschaffen Sie eine Hilfsbatterie mit 8 Volt. Hiermit können Sie dem Tracker mit Strom versorgen, stecken Sie ihn neben dem anderen Stecker ein, um 16 Volt zu erhalten. Achten Sie dabei darauf, innerhalb der Toleranz zu bleiben.
  • Trennen Sie die Verbindung zwischen Auto und Tracker und achten Sie darauf, dass die Verbindung zwischen Tracker und Hilfsbatterie besteht. Die Stromversorgung auf dem Tracker sollte jetzt bei 8V liegen. Entfernen Sie den Tracker und die dazugehörigen Antennen, während er mit der Hilfsbatterie verbunden ist.

Nun können Sie den GPS Tracker irgendwo platzieren, wo es GPS Empfang haben würde, ohne dass Alarme ausgelöst werden. Der Tracker wird nun angeben, dass das Auto an dem Ort geparkt ist, wo Sie den GPS Tracker platziert haben, während Ihr Auto eigentlich irgendwo anders ist.

editor image

Anton Schmitt

chief Editor

0 Comment(s)

Alle Themen

Kindersicherung
Mobiler Tracker
Apps & Websites blockieren