famisafe-square
Merkmale
Leitfaden
FAQs
Bewertungen
Herunterladen

Wie man Pornoseiten blockiert?

Pornographie blockieren

Man kann über Pornografie denken, was man möchte, es ist jedoch so, dass freizügliche Bilder und Videos durchaus in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind, in einigen Generationen wohl mehr als in anderen. In bestimmten Altersgruppen mögen diese Videos zwar noch mehr als verrufen sein aber gerade bei jungen Erwachsenen ist das Teilen von erotischen Bildern und Videos zwischen Männern und Frauen mehr zur Norm geworden als sich manche vielleicht vorstellen können.

Wie gesagt kann man in bestimmten Generationen davon halten was man möchte, wenn es dann aber um Minderjährige geht, stimmen wohl alle zu, dass Kinder sich solche Inhalte nicht ansehen sollten. Das Ansehen von pornografischen Inhalten kann bei Kindern große Schäden auslösen und kann auch zu einer Abhängigkeit führen. Als Eltern können wir natürlich nicht 24 Stunden an 7 Tagen der Woche neben unseren Kindern sitzen, um aufzupassen, was die Kinder denn so mit Ihren Smartphones machen. Es ist jedoch möglich, die Gefahren zu erkennen und pornografische Inhalte zu blockieren, um unseren Kindern dabei zu helfen, ihr Leben in geordneten Bahnen zu halten.

Pornoseiten blockieren

Aktuell gibt es unzählig viele Webseiten auf denen man pornografische Inhalte sehen kann. Natürlich sollten diese Inhalte Erwachsenen Internetnutzern vorbehalten sein, Studien zeigen jedoch, dass 34% der Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren ungewollt sexuellen Inhalten ausgesetzt sind. 75% aller Webseiten, die pornografische Inhalte anbieten haben visuelle Werbungen, die als Pornografie zu klassifizieren sind, bevor überhaupt nach dem Alter des Benutzers gefragt wird.

Die Effekte von Pornografie wurden vor kurzem von spezialisierten und interdisziplinären Gruppen untersucht. Alle Studien sind zu dem Schluss gekommen, das pornografische Inhalte einen negativen Effekt auf die Persönlichkeit haben kann. Achten Sie also auf Zeichen, ob Ihr Kind von pornografischen Inhalten abhängig sein könnte und Probleme hat, die es alleine nicht lösen kann.

Von den vielen Studien über die Nutzung von Pornografie in Jugendlichen und jungen Menschen ist klar geworden, dass diese Inhalte eine große Anziehungskraft auf eine Generation auslösen, die durch ihre körperliche und geistliche Entwicklung stark beeinflussbar aber auch verletzbar ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, pornografische Inhalte zu blockieren.

Wie kann FamiSafe Elternkontrolle helfen?

Das Einsehen des Browserverlaufs mag ein ziemlich einfacher Job sein, bedenken Sie aber auch, dass Ihre Kinder mit dem Internet aufgewachsen sind und sich mit Ihrem Smartphone vielleicht viel besser auskennen als Sie selber. Möglicherweise haben diese ihre eigenen Vorkehrungen, um ihr Verhalten zu verbergen. Aus diesem Grunde sollten Sie ein Spionage Programm für Eltern wie FamiSafe benutzen, um auf den Browserverlauf Ihres Kindes zugreifen zu können und effektiv Pornowebseiten zu blockieren.

FamiSafe ist das ideale Werkzeug, welches nicht nur Pornowebseiten blockiert, sondern auch unsichtbar bleibt und Ihnen mit einem Blick in den Browserverlauf zeigen kann, welche Apps und Webseiten zu blockieren sind. Das war es aber eigentlich noch gar nicht. FamiSafe ist aus den folgenden Gründen das beste Programm zur elterlichen Kontrolle von Kindern:

  • Sehen Sie welche Webseiten Ihr Kind auf seinem Smartphone geöffnet hat
  • Sehen und verfolgen Sie jede Webseite, die Ihr Kind besucht hat
  • Sehen Sie, wie oft Ihr Kind eine bestimmte Webseite geöffnet hat
  • Bekommen Sie Zugriff auf Zeit und Datum, wann die Webseite besucht wurde. Wann, wie lange und an welchem Tage wurde die Webseite geöffnet?

Sobald Sie die Software heruntergeladen haben, erstellen Sie sich Ihr eigenes Konto. Von diesem Konto aus können Sie sicher und effektiv die online Aktivitäten Ihres Kindes überwachen und wenn nötig Webseiten blockieren. Greifen Sie auf Ihr FamiSafe Konto von überall auf der Welt zu, Sie brauchen nur eine Internetverbindung.

Pornoseiten sperren

Wie blockiert man Pornos auf Windows Computern?

Das Blockieren von Pornos auf Windows PCs ist eigentlich ganz einfach, befolgen Sie einfach die folgenden Schritte:

Schritt 1: Gehen Sie in das Start Menü und in die Systemsteuerung.

Wie man Pornoseiten sperrt

Schritt 2: Gehen Sie in das Netzwerk und Freigabecenter.

Wie man Pornoseiten blockiert

Schritt 3: Nun gehen Sie in die Eigenschaften Ihres Netzwerkes.

Pornoseiten auf Windows PCs blockieren

Schritt 4: Anschließend wählen Sie die Eigenschaften des Internetprotokolls (TCP/IP).

Pornoseiten auf Windows blockieren

Schritt 5: Wählen Sie dann "Folgende DNS Server verwenden".

Schritt 6: Geben Sie jetzt die IP Adresse 180.131.144.144 bei bevorzugtem DNS Server ein und die IP Adresse 180.131.145.145 in der alternativen DNS Server IP Adresse darunter.

Pornografie auf PC blockieren

Wie blockiert man Pornos auf Mac?

Es gibt viele Wege, wie man Pornos auf Mac blockieren kann. Hier werden wir Ihnen zeigen, wie man die Elternkontrolle in Macs aktiviert.

Schritt 1: Gehen Sie auf das Apple Logo oben links. Gehen Sie dann auf Systemeinstellungen.

Pornografie blockieren

Schritt 2: Nun werden Sie das Menü der Systemeinstellungen sehen. Klicken Sie jetzt unter System auf das gelbe Symbol für Elternkontrolle.

Wie man Pornografie blockiert

Schritt 3: Sobald Sie auf die Elternkontrolle geklickt haben, können Sie eingeben, welche Seiten Sie blockieren wollen. Klicken Sie dann au "Elternkontrolle aktivieren". Erstellen Sie für Ihr Kind ein eigenes Konto, sollte es noch keines besitzen.

Pornoseiten blockieren

Schritt 4: Sobald Sie dies abgeschlossen haben, gehen Sie auf den Reiter "Inhalte".

Wie man Pornoseiten blockieren kann

Schritt 5: Hier gibt es einige Optionen, wie Sie die Aktivitäten Ihres Kindes verfolgen können. Wählen Sie jedoch zuerst die Option "Versuchen Webseiten mit unangebrachten Inhalten automatisch zu blockieren". Wenn Sie selber bestimmen wollen, welche Webseiten blockiert werden sollen, schränken Sie den Zugriff auf bestimmte Seiten ein und wählen Sie genau aus, welche Webseiten dazu gehören und welche nicht.

Pornoseiten auf Mac blockieren

Schritt 6: Sie können auch Zeitbegrenzungen in diesem Menü einrichten. Gehen Sie dazu auf die dazugehörige Option und suchen Sie sich den passenden Stundenplan zur Benutzung des Macs aus.

Wie man Pornoseiten auf Mac blockiert

Schritt 7: Sollte es nötig sein, eine Webseite zu entsperren, gehen Sie einfach wieder zurück in die Elternkontrolle, "Inhalte" und erlauben Sie den Zugriff auf die jeweiligen Webseiten.

Wie man Pornowebseiten blockiert

Heutzutage sind Kinder sehr viel im Internet. Sie sind in der Online Welt voll involviert, können so aber auch negativ beeinflusst werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, Kinder vor einigen Gefahren des Internets zu beschützen. Es könnte sein, dass Ihr Kind von Pornografie abhängig geworden ist, Cyberbullying betreibt oder ein Opfer davon ist oder andere Betrüger versuchen, ihnen Schaden zuzufügen. Kinder sollten aus diesem Grund die nötigen Schritte nehmen, um sie vor den Gefahren des Internets zu schützen. Eine der besten Optionen dazu ist die Elternkontroll-App FamiSafe. Erstellen Sie sich doch ein kostenloses FamiSafe Konto und probieren Sie das Programm der Zukunft Ihres Kindes zuliebe einmal aus!

Thomas Jones by Thomas Jones Updated Jul 19,2018 11:22 am

Alle Themen

Kinderversicherung
Jugendschutz Tipps und Tricks
FamiSafe Alternative