FamiSafe
Merkmale
Leitfaden
FAQs
Bewertungen
Herunterladen

Wie man jemandes Standort auf Facebook herausfinden kann

Standort auf Facebook herausfinden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man jemanden in unserem digitalen Zeitalter verfolgen kann. Das kann über GPS gehen, man kann die Person anrufen oder ihr hinterher spionieren. All das kommt vor allem darauf an, warum Sie die Person verfolgen wollen. Wenn Sie die Zustimmung von jemandem haben, können Sie ganz einfach Facebook benutzen, um deren Standort verfolgen zu können. Das soziale Netzwerk ist eines der besten Mittel, um zum Beispiel seine Kinder zu verfolgen. Dazu brauchen Sie nur das richtige Programm und einige Details der Person, die Sie verfolgen wollen.

Facebook lässt Sie den genauen Standort von Freunden anhand des Smartphones verfolgen

Mit der "Freunde in der Nähe" Funktion können Sie herausfinden, welche Freunde von Ihnen in der Nähe sind. Die Funktion ist in Deutschland bereits auf iPhones und Android Geräten verfügbar, Sie brauchen Sie nur an- bzw. auszuschalten, um zu kontrollieren, wer sehen kann wo Sie gerade sind. Sowohl Sie selber als auch Ihre Freunde müssten die Funktion aktiviert haben, um gegenseitig deren Standort sehen zu können.

Mit "Freunde in der Nähe" können Sie aber nicht nur den Standort von Freunden herausfinden, Sie können auch einen Standort teilen, an dem Sie sich vielleicht später mit Ihren Freunden treffen wollen. Wenn Sie Ihren Standort dann teilen, können Ihre Freunde genau sehen, wo Sie gerade sind. Jeder Benutzer bekommt regelmäßig Benachrichtigungen über Freunde in der Nähe, Sie werden die Benachrichtigungen auch in Ihrem Newsfeed bekommen.

Jemand anderes Standort mit Facebook sehen

Facebook Messenger's Live Location hilft Ihnen dabei, Ihre Freunde zu verfolgen

Zusammen mit dem nächsten Update für WhatsApp hat der Facebook Messenger bereits eine Funktion vorgestellt, mit der man den Standort einer anderen Person im Facebook Messenger sehen kann. Die Funktion zeigt eine Karte an, mit dem aktuellen Standort Ihrer Kontakte.

Es gab bereits zuvor die Funktion Ihren Standort zu versenden, jetzt gibt es diese Informationen aber in der Form einer Karte, auf der Sie genau sehen können, wo Ihre Freunde gerade sind. Facebook argumentiert des Weiteren, dass dies auch eine Verbesserung der Sicherheit ist, da hiermit unsere Bewegungen überwacht werden können.

Mit dem Facebook Messenger kann man so den Standort einer Person sehen, wenn es nötig ist und auch wenn wir die Funktion ausschalten können ist diese für eine Stunde beschränkt. Sie werden eine kleine Uhr angezeigt bekommen, die Sie darüber informieren soll, wie lange Sie sichtbar sind.

Um die Funktion zu aktivieren können Sie auf den dazugehörigen Button in der App klicken. Diese neue Funktion schließt auch eine Routen-Funktion ein, welche eine Route zwischen Ihrem und dem Standort der anderen Person berechnet.

Wie man jemandes Standort mit dem Facebook Messenger sehen kann

Warum ist es bedenklich, dass Kinder unter 13 Jahren auf Facebook sind?

Aktuell gibt es sogar Kinder im Alter von 5 oder 6 Jahren, die bereits Ihre ersten Erfahrungen mit dem Internet machen und dort in bestimmten sozialen Netzwerken unterwegs sind. Facebook hingegen erlaubt es keinen Kindern unter 13 Jahren, ein Konto zu erstellen. Regeln sind aber Regeln und die Realität ist die Realität. Oder ist ein 13-jähriger Junge besser auf Facebook vorbereitet als ein Junge, der 12 Jahre und 364 Tage alt ist?

13 Jahre sind für Facebook das ideale Mindestalter und das liegt nicht daran, dass 13 Jährige Kinder reif genug sind für ein soziales Netzwerk, sondern daran, dass Kinder in den USA mit 13 Jahren als alt genug dafür angesehen werden. Aber ist das wirklich so richtig? Natürlich müssen Kinder gerade in diesem Alter ihre eigenen Erfahrungen mit der Welt machen und gerade soziale Netzwerke gehören heute dazu. Das ideale Alter muss aber nicht unbedingt bei 13 Jahren liegen, es hängt von der Persönlichkeit, der Reife und noch vielen anderen Sachen ab.

Die größte Gefahr, der Kinder und Jugendliche im Internet ausgesetzt sind sind Einbrüche in die Privatsphäre. Kinder veröffentlichen viel öfter und unbedachter Informationen und Fotos, ohne über die Konsequenzen dieser Veröffentlichung nachzudenken. Im Extremfall können Kinder sich mit bestimmten Bildern zu Opfern von Pädophilen, Betrügern und anderen Kriminellen machen.

Wie kann man seine Kinder auf Facebook schützen?

Hier finden Sie 10 Tipps, wie Sie Ihre Kinder auf Facebook beschützen können.

  • Benutzen Sie ein Elternkontroll Programm
    Benutzen Sie eine Elternkontrollapp wie etwa FamiSafe. Der perfekte Facebook Location Tracker zeichnet sich durch seine vielen verschiedenen Benutzungsgebiete aus. Sie können Zeitbegrenzungen für das Smartphone einrichten, Facebook blockieren und den Standort des Smartphones Ihres Kindes verfolgen. Sie können ganz genau auf einer Karte sehen, wo sich Ihr Kind gerade befindet. Das Programm ist sehr gut dazu geeignet, die Facebook Aktivitäten Ihres Kindes und auch andere Aktionen zu verfolgen.
  • Wie man jemandes Standort mit dem Facebook Messenger sehen kann

  • Befolgen Sie die Altersrichtlinien für die Benutzung des Netzwerkes
    Junge Kinder sollten kein Facebook Konto eröffnen, bevor Sie nicht mindestens 13 Jahre alt sind. Beachten Sie nach der Erstellung des Kontos auch die altersspezifischen Optionen zur Privatsphäre.
  • Keine Freundschaftsanfragen von Fremden akzeptieren
    Eltern sollten regelmäßig durch die Freunde und die Freundesanfragen Ihrer Kinder gehen, um über die Kontakte ihrer Kinder informiert zu bleiben.
  • Lernen Sie Facebook selber kennen und machen Sie sich mit seinen Werkzeugen vertraut
    Viele Eltern machen sich große Sorgen über die Ankunft sozialer Netzwerke wie Facebook, obwohl Sie sie selber benutzen. Sie sollten sich mit dem Netzwerk ein wenig beschäftigen und sich mit den Werkzeugen vertraut machen, die Ihnen das Netzwerk an die Hand legt. Schauen Sie sich besonders in den Einstellungen zu Sicherheit, Privatsphäre und Profilmanagement einmal um.
  • Facebook Location Sracker

  • Eltern und Kinder sollten permanent über aktuelle Privatsphäre Einstellungen und Änderungen in diesen informiert sein
    Die höchsten Sicherheits- und Privatsphäre Einstellungen stellen sicher, dass Sie sich nur mit echten Freunden verbinden können.
  • Benutzen Sie den Abteil "Wer kann sich mit mir verbinden?"
    In diesem Abteil geht es um den direkten Zugriff zu Ihrem Namen, welcher kontrolliert, wer Ihnen unter welchen Bedingungen eine Freundschaftsanfrage oder eine Nachricht senden kann.
  • Lernen Sie den Abteil "Wer kann meine Beiträge sehen?" kennen
    In diesem Abteil können Sie verwalten, welche Benutzer welche von Ihren Beiträgen sehen können. Verwalten Sie Ihre Inhalte und beschränken Sie den Zugriff auf Ihre persönlichen Daten und andere Informationen.
  • Wie man jemand anderes Standort mit Facebook findet

  • Benutzen Sie den Abteil "Apps und Seiten"
    Dieser Abschnitt ist sehr wichtig, denn hier können Sie entscheiden, welche Informationen durch andere Apps und geteilt werden und welche Informationen Seiten erhalten können, die mit Facebook verbunden sind.
  • Machen Sie sich mit der "Blockieren-Funktion" und der dazugehörigen Liste vertraut
    Diese Funktion ist sehr hilfreich, denn Sie können hier durch Ihre Sicherheitseinstellungen festlegen, dass bestimmte Leute Ihre Seite nicht öffnen können und keine Inhalte sehen können, die Sie posten.
  • Jemandes Standort über Facebook finden

  • Nutzen Sie auch im Virtuellen Raum Regeln aus der physischen Welt
    Wie auch in der echten Welt sollten Sie auf Facebook nicht mit Fremden sprechen, ihnen Informationen geben und ihnen erzählen was uns gefällt und was nicht. Es gibt viele Menschen im digitalen Raum, die verschiedenste Informationen für ihre Zwecke missbrauchen, lassen Sie also im virtuellen Raum dieselbe Vorsicht walten, die Sie auch in Echt nutzen würden.

Soziale Netzwerke haben bereits so viel Schwung aufgebaut, dass deren weitere Expansion eigentlich kaum zu stoppen ist. Ob dies nun gut ist oder schlecht, Eltern und Lehrer sollten über diese Netzwerke und die damit verbunden Gefahren und Risiken informiert sein und ihre Kinder im richtigen Umgang mit den Netzwerken und allgemein dem Internet erziehen. FamiSafe ist eines der besten Facebook Tracker auf dem Markt und kann eine gute Option sein, wenn Sie Ihre Kinder vor dem schlechten Einfluss von Facebook bewahren wollen.

Julia Schmitt by Julia Schmitt Updated Jul 09,2018 11:31 am