Jetzt testen

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu stoppen?

Pornosucht ihrer Kinder stoppen

editor image

Oct 30,2019 ? Filed to: Web-Inhaltsblockierung ? Proven solutions

0

Teil 1: Einführung

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

"Was? Kinder schauen wirklich schon mit 10 Pornos? Das ist ein Witz, oder?" Nun ja, das war auch meine Reaktion, als ich eine Umfrage sah, dass viele Kinder schon von jungem Alter an süchtig nach Pornos sind. Also habe ich meine eigene Forschung angestellt, was hinter dieser Sucht steckt und welchen Einfluss sie auf Kinder hat.

Die Ergebnisse sind erschreckend, doch es gibt keinen Grund zu Panik. Es ist nie zu spät, die Kinder zur Vernunft zu bringen. Um Ihnen zu helfen habe ich einige Statistiken zusammengefasst sowie Strategien, wie man Pornosucht überwindet.

Teil 2: Statistiken über Pornosucht bei Kindern

Basierend auf aktuellen Umfragen kann man Folgendes über die Statistiken über die Pornosucht bei Kindern behaupten.

  • Können Sie glauben, dass 12% aller Seiten im Internet pornographische Inhalte haben? Das sind also geschätzt 24.644.172 Seiten.
  • 11 ist das geschätzte Alter von Kindern, bei dem sie das erste Mal auf eine Pornoseite stoßen.
  • Pro Tag gibt es 116.000 Suchanfragen nach Kinderpornographie.
  • Popups, Emails und falsche Links sind der Hauptgrund dafür, dass 35% der Internetuser unbeabsichtigt auf Pornoseiten gelangen.
  • Lassen Sie mich Sie etwas fragen. Können Sie schätzen, wie viele Suchanfragen nach Pornos täglich in Suchmaschinen registriert werden? Über 68 Millionen, also 25% der Suchanfragen jeden Tag.
  • Milliarden Dollar Profite werden von Pornoseiten eingefahren durch den unglaublichen Betrag, den Leute auf ihnen ausgeben. Ungefähr 3.075,64$ werden von 28.258 Benutzern in jeder Sekunde ausgegeben. Jährlich gibt es 13.000 neue Pornoseiten im Internet.
  • Unter dem Alter von 18 Jahren haben 62% aller Mädchen und 93% aller Jungen bereits Pornos im Internet geschaut. Insgesamt sind also nur 17% aller Mädchen und 3% aller Jungen von Pornoseiten unbeeinflusst.
  • Auch wenn es zahlreiche Maßnahmen gibt, werden 80% aller Kinder Pornos ausgesetzt, wohingegen es nur 20% aller Erwachsenen sind.

Teil 3: Was passiert wenn Kinder pornosüchtig sind?

Wenn Kinder süchtig nach Pornoseiten sind, können Nebenwirkungen oder Symptome im Alltag bemerkt werden.

  • Sie werden geheimniskrämerisch über ihr Surfverhalten und möchten mehr Zeit online alleine verbringen, insbesondere nachts.
  • Sie tun als wenn nichts wäre, löschen allerdings ihren Browserverlauf von ihren Geräten.
  • Sie fühlen sich leer, depressiv und allein, was ihr Verhalten über die Zeit beeinflusst.
  • Kinder entwickeln eine emotionale Dissonanz mit der Welt.
  • Kinder möchten mehr und mehr Pornos schauen und nehmen ihr Gerät immer mit, sogar in die Schule, um die Videos ihren Freunden zu zeigen.
  • Sie vermeiden Aktivitäten, an denen sie einst interessiert waren, zum Beispiel soziale Situationen, Spiele, usw.

Teil 4: Anweisungen für Eltern, um ihren Kindern zu helfen die Pornosucht zu überwinden

Als Eltern sollten Sie vermeiden, ihre Kinder mit Pornographie in Kontakt zu bringen. Doch wie wir alle wissen, lässt sich das nicht ganz verhindern, da Kinder automatisch auf solche Seiten stoßen, wenn sie im Internet unterwegs sind und auf Popups oder Pornobilder stoßen. Es ist oft nicht ihre Schuld, doch unkontrolliert kann dies ernsthafte Folgen haben.

Wie kann man nun Pornosucht bekämpfen?

  • Wenn sich Ihr Kind Pornos ansieht, verfallen Sie nicht in Panik oder schmimpfen Sie sie aus. Nehmen Sie sich Zeit, reden Sie mit ihnen, diskutieren Sie und finden Sie eine Lösung.
  • Wenn sie mehr Zeit online oder am Smartphone verbringen, haben Sie ein Auge auf verdächtige Seiten oder Spiele, die aufgerufen werden.
  • Im Moment gibt es auch Seiten, auf denen gewalttätige Videos zu finden sind. Passen Sie also auf.
  • Erklären Sie Ihrem Kind die möglichen Konsequenzen, wenn man herausfindet, dass es Sextnachrichten verschickt oder verdächtige Bilder.
  • Wenn es nur ein Einzelfall ist, ist das kein Problem. Überreagieren Sie nicht, aber versuchen Sie zu verhindern, dass es nochmal vorkommt. Formulieren Sie einen anständigen Plan, sodass ein gesunder Lebensstil möglich ist.

Teil 5: Verwendung einer App um Kindern dabei zu helfen, ihre Pornosucht zu überwinden

Wenn Sie denken, dass Ihre Kinder überwacht werden müssen, damit Sie sicherstellen können, dass die Pornosucht überwunden wird, können Sie Apps verwenden, die genau für diesen Zweck entwickelt wurden.

Wir empfehlen FamiSafe - eine Überwachungsapp, die effektiv dabei helfen kann, die Pornosucht Ihres Kindes zu überwinden.

A. Vorstellung von FamiSafe

Falls Sie die Sicherheit Ihrer Familie im Internet garantieren möchten, ist FamiSafe die beste Wahl in der Softwareindustrie. FamiSafe wurde als Überwachungstool für Eltern entworfen. Wondershare, ein führender Softwarehersteller garantiert Harmonie und Produktivität für Ihre Familie.

FamiSafe weiß, dass es nicht leicht ist, ein Elternteil zu sein und seine lange Liste an Funktionen stellt eine umfassende Lösung für alle möglichen Gefahren für Ihr Kind dar.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Verwenden Sie FamiSafe, sodass Ihr Kind die Pornosucht überwinden kann.

FamiSafe verfügt über fortgeschrittene "Web Filter", mit denen verdächtige und pornographische Seiten basierend auf Kategorie und Inhalt blockiert werden können.

Andere interessante Funktionen von FamiSafe:

  • Geo-Fences: Erstellen Sie Grenzen für Ihre Kinder und erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn Ihr Kind versucht, diese Orte zu verlassen.
  • Echtzeit Standortverfolgung: Standorte in Echtzeit können mit FamiSafe angezeigt werden und es werden stetige Updates verschickt.
  • Zeitschaltuhr: Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind seine Hausaufgaben macht und ins Bett geht mit Hilfe von der Zeitschaltuhrfunktion.

B. Wie funktioniert FamiSafe?

Basierend auf diesen Funktionen, finden Sie nicht auch, dass FamiSafe ein vertrauenswürdiges Tool ist, um Ihre Kinder 24 Stunden zu überwachen?

Schauen wir also nun, wie man FamiSafe einrichten kann, damit Ihr Kind seine Pornosucht überwindet.

Schritt 1: Verwenden Sie den App Store oder Google Play und laden Sie die FamiSafe App sowohl auf Ihr Handy als auch auf das Ihres Kindes. Installieren Sie die App anschließend.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Schritt 2: Erstellen Sie einen FamiSafe Account mit eindeutigem Benutzernamen und Passwort.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Schritt 3: Wählen Sie "Eltern" um fortzufahren und Android oder iOS auszuwählen.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Schritt 4: Starten Sie die App auf dem Zielgerät und loggen Sie sich ein. Gewähren Sie FamiSafe die notwendigen Berechtigungen. Anmerkung: Falls das Gerät unter iOS läuft, benötigen Sie die Verwaltungsdatei um die Installation abzuschließen.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Schritt 5: Nun ist FamiSafe auf beiden Geräten eingerichtet.

Wechseln Sie auf Ihrem Gerät zum Dashboard. Hier sehen Sie verschiedene Funktionen wie Browserverlauf, Standortverlauf, App Blocker und Web Filter.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Schritt 6: Um die Pornosucht zu überwinden, verwenden Sie die "Web Filter" Option.

Hier sind zwei Phasen verfügbar.

  • In der ersten Phase finden sich Kategorien, um Seiten basierend auf ihrem Inhalt zu blockieren.
  • In der zweiten Phase können Sie spezifische Seiten angeben, um Pornovideos zu blockieren.

Was können Eltern tun, um die Pornosucht ihrer Kinder zu überwinden?

Wenn FamiSafe installiert ist, wird Ihr süchtiges Kind nie wieder Zugriff auf Pornoseiten erhalten, ohne dass Sie zustimmen.

Somit bleibt die Pornosucht Ihres Kindes unter Kontrolle mit Hilfe von FamiSafe.

Teil 6: Zusammenfassung

Kinder sind bekannt für ihre Unschuld und ihre Neugier, mehr zu erfahren. Als Elternteil sollten Sie Ihrem Kind keine Steine in den Weg legen, sondern sie unterstützen und Ihnen Dinge beibringen. Kinder werden manchmal abgelenkt und die emotionale Beziehung zu ihren Eltern steht in Gefahr. Statt also zu streng mit Ihren Kindern zu sein, widmen Sie ihnen Ihre Zeit und sorgen Sie für ausreichende Familienkontakte.

Vergessen Sie nicht, diese Tipps mit Ihren Freunden und Kollegen zu teilen, sodass auch sie ein erfolgreiches Familienleben führen können.

editor image

Anton Schmitt

chief Editor

0 Comment(s)