FamiSafe
Merkmale
Leitfaden
FAQs
Bewertungen
Herunterladen

Wie man bestimmte Webseiten auf iPhones und iPads blockiert?

Blockieren von Pornos oder Glücksspielse

Bevor Sie Ihrem Kind ein iPad oder iPhone geben, gibt es so einige Sachen, die Sie vorher erledigen sollten. Es könnte zum Beispiel sein, dass Ihr Kind sein neues iOS Gerät nicht richtig benutzt und dann hinter Ihrem Rücken unangebrachte Webseiten öffnet. Aus diesem Grund sollten diese Webseiten blockiert werden, bevor Sie ihm sein neues Gerät geben. Zum Glück gibt es mehrere Wege, wie man Webseiten auf iPhones blockieren kann. So gibt es zum Beispiel einfache eingebaute Features aber auch fortgeschrittene Programme von anderen Herstellern, die Ihnen noch mehr Optionen geben. In diesem Guide wollen wir Sie über alle fünf Optionen informieren, wie Sie Webseiten auf iPhones blockieren können.

Fünf Wege, wie Sie Webseiten auf iPhones und iPads blockieren können

Um Ihnen einen vollen Überblick über alle Optionen zu geben, wie Sie eine Webseite auf iOS Geräten blockieren zu können, haben wir hier die folgenden fünf Lösungen beschrieben.

Lösung 1. FamiSafe iOS Elternkontrolle

FamiSafe ist ein fortgeschrittenes Werkzeug zur elterlichen Kontrolle und Überwachung von Kindern, welches die Smartphone Aktivitäten von Ihren Kindern im Blick behalten kann. Sie können auch Einschränkungen auf dem Gerät einrichten, auf Android können Sie diese Einschränkungen sogar auf einem Stundenplan einrichten und jegliche App aus der Ferne blockieren. Zur Installation müssen Sie auf das Gerät jedoch einmal zugreifen. Wenn dann alles installiert ist, können Sie auf das Zielgerät jeder Zeit zugreifen, ohne es noch einmal anfassen zu müssen. Beachten Sie, dass Sie für FamiSafe kein Jailbreak benötigen, Sie brauchen also nicht durch diesen komplizierten Prozess zur Entsperrung des Gerätes durchgehen. Sie brauchen nur die folgenden einfachen Schritte befolgen:

  1. Um zu beginnen, sollten Sie in den Appstore bzw. Google Play Store gehen, um dort die FamiSafe auf Ihrem eigenen Gerät und dem Gerät Ihres Kindes herunterladen.
  2. Erstellen Sie sich ein FamiSafe Konto in der App. Dies geht sowohl von Ihrem eigenen als auch dem Smartphone Ihres Kindes. Sie werden das Konto so oder so auf beiden Smartphones benutzen.
  3. Wie man Webseiten auf iPads blockiert

  4. Machen Sie in der App auf Ihrem eigenen Smartphone und dem Smartphone Ihres Kindes die gewünschten Einstellungen.
  5. Verbinden Sie beide Geräte und beginnen Sie mit der Überwachung des Smartphones Ihres Kindes mit FamiSafe auf Ihrem eigenen Smartphone. FamiSafe ist das verlässlichste Programm zur Überwachung und Kontrolle Ihrer Kinder, Sie können den Standort verfolgen, Apps blockieren, das Web Filtern, die Benutzungszeit des Smartphones einschränken und noch viel mehr. Sie können jetzt sofort mit der Kontrolle beginnen.
  6. Starten Sie die Smartphone Verfolgung

  7. Nun können Sie das Dashboard von FamiSafe über Ihren Computer oder Ihr Smartphone besuchen. Aus dem Dashboard können Sie alle Funktionen der App öffnen. Wenn Sie zum Beispiel einen detaillierten Überblick über den Internetverlauf haben wollen, können Sie dies hier im Dashboard machen. Auch das Blockieren von Webseiten kann in diesem Fenster vorgenommen werden.
  8. Wie man Webseiten auf iPhones blockiert

Lösung 2: Einschränkungen auf iPhone/iPad einstellen

Wenn Sie sich nicht auf Programme von Dritt-Herstellern verlassen wollen, um Webseiten auf dem iPhone/iPad zu blockieren, können Sie auf dieses vorinstallierte Feature nutzen. Wenn Sie Webseiten auf einem iPhone sperren wollen, befolgen Sie einfach die folgenden Schritte:

  1. Entsperren Sie das Gerät und gehen Sie in die Einstellungen > Allgemein > Einschränkungen.
  2. Wie man Webseiten auf iPhones blockiert

  3. Klicken Sie auf "Einschränkungen aktivieren" und stellen Sie einen PIN mit vier Ziffern ein, welcher den blockierten Content sperren soll.
  4. Wie man Webseiten auf iPhones blockiert

  5. Unter den Einschränkungen können Sie verschiedene Optionen auswählen. Klicken Sie auf "Webseiten" und blockieren Sie hier die Webseiten, die Sie nicht auf dem Gerät sehen wollen.
  6. Wie man Webseiten auf iPhones blockiert

  7. Hier können Sie auch verschiedene Arten von Content blockieren (z.B. Inhalte für Erwachsene) und damit ganz automatisch alle Webseiten zu blockieren, die in diese Kategorie fallen.
  8. Natürlich können aber auch manuell Webseiten blockiert werden. Gehen Sie zu dem Punkt "Niemals erlauben" und geben Sie die URL der Webseite ein, die Sie blockieren wollen.
  9. Wie man bestimmte Webseiten auf iPhones blockiert

So einfach können Sie bestimmte Webseiten auf einem iOS Gerät sperren. Beachten Sie dabei auf jeden Fall das automatische Feature!

Lösung 3: Refrain

Wenn Sie nach einer einfachen und kostenlosen Lösung, mit der Sie mit einer App von Dritt-Entwicklern Webseiten auf iPhones blockieren können. Refrain kann ganz einfach Webseiten anhand deren URL blockieren, die App hat allerdings einen Haken. Selbst wenn Sie bestimmte Webseiten blockiert haben, können Kinder die App ganz einfach deinstallieren und die Einschränkungen so ziemlich einfach umgehen. Wenn Kinder den Zweck der App allerdings nicht kennen oder das Gerät immer in Ihrem Blickfeld benutzen, könnte dies die richtige Option für Sie sein.

  1. Entsperren Sie das Gerät und gehen Sie in den App Store, um Refrain herunterzuladen. Die App ist mit allen Geräten ab iOS 10.0 kompatibel.
  2. Sobald die App installiert wurde, starten Sie sie. Gehen Sie auf "Ablenkende Webseiten".
  3. Fügen Sie hier alle Webseiten hinzu, die Sie sperren wollen. Wenn Sie alle Webseiten hinzugefügt haben, speichern Sie ihre Änderungen.
  4. Wenn Sie nach einem bestimmten Stundenplan blockieren wollen, können Sie in die "Extra" Option gehen. Für dieses Feature brauchen Sie allerdings die Extrafeatures, welche 0,99$ kosten.
  5. Wie man bestimmte Webseiten auf iPhones blockiert

Lösung 4: Site Blocker

Diese iOS App von Dritt-Entwicklern wird wirklich seinem Namen gerecht. Fügen Sie in dieser benutzerfreundlichen App alle Webseiten hinzu, die Sie blockieren wollen. Der Benutzer wird diese Webseiten dann mit Safari nicht besuchen können. Wie bei Refrain muss man aber auch bei dieser App beachten, dass Kinder die Einschränkungen einfach umgehen könnten, indem Sie die App deinstallieren. Dennoch ist Site Blocker eine Nennung wert, denn dies ist eine der schnellsten und einfachsten Möglichkeiten, Webseiten einfach zu blockieren.

  1. Gehen Sie zuerst in den App Store und laden Sie Site Blocker herunter. Die App ist kostenlos verfügbar und läuft unter iOS 10.3 und neueren Versionen.
  2. Geben Sie in der App nun einfach die URL der Webseite ein, die Sie blockieren wollen.
  3. Gehen Sie in die Einstellungen, um zu den fortgeschrittenen Features zu gelangen. So können Sie zum Beispiel einen Stundenplan und einen Timer einstellen, nach welchem Webseiten blockiert werden sollen.
  4. Wie man bestimmte Webseiten auf iPhones blockiert

Lösung 5: Webseiten in den Router/Netzwerkeinstellungen blockieren

Wenn Ihnen die folgenden Optionen nicht gefallen haben oder Sie vielleicht nicht so einfach Zugriff auf das Smartphone bekommen, können Sie eine Webseite auch in Ihrem gesamten WLAN Netzwerk blockieren. Diese Option funktioniert jedoch nur in Ihrem eigenen Netzwerk für jedes einzelne verbundene Gerät. Benutzer können die blockierten Webseiten weiterhin mit mobilen Daten oder in anderen Netzwerken öffnen. Dies ist also keine gute Option für Webseiten, die Sie selber oft besuchen.

Nichtsdestotrotz ist dies eine gute, kostenlose Option, um eine Webseite auf einem iPhone zu blockieren. Die meisten handelsüblichen Router haben eine Funktion zum Blockieren von Webseiten eingebaut, Sie können auch einzelne Webseiten mit ihren URLs blockieren oder Webseiten nach Keywords blockieren.

Wie man bestimmte Webseiten auf iPhones blockiert

Nachdem Sie sich diese Optionen angesehen haben, können Sie bestimmt eine für Sie passende Option finden, wie Sie eine Webseite auf einem iPhone blockieren können. FamiSafe ist von diesen Optionen jedoch die umfassendste und fortgeschrittenste Option. Mit dieser App zur elterlichen Kontrolle können Sie aufpassen, dass Ihr Kind sein Smartphone richtig benutzt. Probieren Sie FamiSafe doch einfach einmal aus und lernen Sie die tollen Features des Programmes kennen.

Thomas Jones by Thomas Jones Updated Jul 19,2018 10:15 am