FamiSafe
Merkmale
Leitfaden
FAQs
Bewertungen
Herunterladen

Facebook Parental Controls - Überwachen Sie Ihre Kinder

Facebook Parental Controls

Facebook Parental Controls Facebook Elternüberwachung

Es ist nicht verwunderlich, dass Facebook mittlerweile zu einem festen Bestandteil unseres Alltags geworden ist. Obwohl die offizielle und legale Altersgrenze 13 ist, kann nicht bestritten werden, dass Kinder viel früher auf die Webseite gelangen und Facebook benutzen

Während dies nicht ganz unvermeidlich ist, liegt es an den Eltern, sich die Zeit zu nehmen, und ein gutes Gleichgewicht zwischen Facebook und Realität zu finden. Dazu müssen Sie die Gefahren von Facebook kennen, sowie sich mit den Lösungen vertraut machen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Gefahren auf Facebook, besonders für Teenager

Wenn es um soziale Medien und Ihre Kinder geht, gibt es mehrere Gefahren, denen Sie sich bewusst sein sollten. Zunächst müssen Sie wissen, mit wem Ihre Kinder interagieren. Nicht nur Freunde und Familie oder Schulkameraden agieren mit Ihren Kindern - es können auch Fremde sein, die mit Ihren Kindern auf Facebook kommunizieren, also aufgepasst!

Fremde auf Facebook könnten böswillige Absichten haben. Ein weiteres Hauptproblem mit Facebook ist Online-Sucht. Dies kann auch zu körperlicher Inaktivität führen, die zu Übergewicht führen kann.

Wenn Ihr Kind ständig versucht, "Likes" und Kommentare zu seinen Posts und Fotos zu erhaschen, dann kann dies auch zu Problemen wie Angstzuständen, Depressionen oder gar Cyber-Mobbing führen. Es gibt auch eine Menge situationsspezifischer Gefahren, die existieren.

Facebook sollte von Eltern kontrolliert werden

Es ist erwähnenswert, dass Facebook nicht wirklich mit elterlichen Kontrollen ausgestattet ist, die Sie benötigen, um viele dieser Probleme zu beseitigen. Es ist wichtig, dass Sie sich daran erinnern, dass Facebook ein Unternehmen ist, das Geld verdient und keine wirkliche "Gemeinschaft", in der Menschen miteinander interagieren.

Da jedoch die Nutzer die Dienste weiterhin nutzen und keine elterlichen Kontrollfunktionen verfügbar sind, müssen Sie andere Möglichkeiten für diese Probleme finden.

Eine zuverlässige Parental Control App

famisafe iphone parental control famisafe android parental control
  • Location Tracking , Standortverfolgung& Geo-Fencing
  • App-Blocker & Web-Filter
  • Web-Filter
  • Screen-Time Kontrolle
  • "Intelligente" Elternkontrollen und Funktionen

FamiSafe - Die beste Facebook Elternkontoll App für Eltern

FamiSafe ist eine vollständige und funktionsreiche App zur Kindersicherung, mit der Sie die Kontrolle darüber behalten können, wie Ihre Kinder Facebook, andere Social-Media-Websites und sogar ihre Mobilgeräte nutzen.

Abhängig von Ihrem Kind variiert der US-Durchschnitt für Social Media-Nutzung zwischen 4 und 7 Stunden pro Tag, was sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, wenn Sie diese Aktivitäten nicht überprüfen und eventuell einschränken. Stattdessen können Sie mit Apps wie FamiSafe verfolgen, wie lange Ihr Kind tatsächlich die Facebook-App verwendet.

Mit diesen Informationen können Sie die Anwendung vollständig blockieren, bis Sie sie erneut aktivieren. Darüber hinaus können Sie auch mit anderen Funktionen experimentieren, und eventuell die Screen-Time, also die Zeit am Bildschirm einschränken.

Zum Beispiel können Sie Zugang zu Facebook einschränken oder sperren, wenn Ihre Kinder in der Schule sind, lernen bzw. Hausaufgaben machen, oder ins Bett gehen sollten.

Apps blockieren

10 Funktionen für Kontrollen für Eltern auf Facebook

Während die Jugendschutzeinstellungen von Facebook nicht mit einer Reihe von Funktionen zur Kindersicherung ausgestattet sind, gibt es allerdings einige, die wir gerne sehen möchten. Hier sind zehn unserer Favoriten:

#1 - Kontrollieren Sie Ihre Ausgaben

Während viele von uns vielleicht noch nichts auf Facebook gekauft haben, gibt es viele Möglichkeiten, kostenpflichtige Spiele und Dienste herunterzuladen. Als Eltern wäre es schön, wenn wir unsere Kinder daran hindern könnten, diese Einkäufe zu tätigen.

#2 - Funktionen einschränken

Während die Sicherheitseinstellungen auf Facebook über viele Funktionen verfügen, sollte es auch eine kinderfreundliche Version geben. Zum Beispiel sollten sie keine Anzeigen haben, die auf Kinder ausgerichtet sind, sondern stattdessen eine werbefreie sein.

#3 - Benachrichtigungen bei Freundschaftsanfragen

Es gibt mehrere Möglichkeiten auf Facebook, wenn es um Freundschaftsanfragen geht. Entweder müssten Sie die Freundschaftsanfragen auf dem Konto Ihres Kindes akzeptieren, oder Sie erhalten eine E-Mail mit vielen Informationen darüber, wer mit wem befreundet ist. So können Sie auf dem Laufenden bleiben und bei Bedarf eingreifen.

#4 - Verhindern Sie automatisches Foto-Tagging

Facebook hat die Angewohnheit, unsere Gesichter auf Fotos zu markieren und uns darin zu markieren. Möglicherweise möchte ein Elternteil jedoch zunächst prüfen, ob dieses Foto geeignet ist, bevor ein Tag akzeptiert wird. Dies ist eine grundlegende Facebook-Kindersicherung.

#5 - Profiländerungen

Unabhängig davon, ob Ihr Kind versucht, sein Bild zu ändern, seine Adresse hinzuzufügen oder potenziell kompromittierende persönliche Daten hinzuzufügen, sollten Profiländerungen von den Jugendschutzeinstellungen auf Facebook autorisiert werden.

#6 - Zeitlimits

Wir würden uns freuen, wenn die Kindersicherung von Facebook automatische Zeitbeschränkungen für ihre App vorsieht, so dass die Eltern festlegen können, wie lange ihre Kinder auf ihre Konten zugreifen können, und eventuell der Zugriff blockiert werden soll. Glücklicherweise kann FamiSafe uns dabei helfen.

#7 - Eltern miteinander verbinden

Dies wäre ein großartiges Feature, mit dem Sie ein Netzwerk von Eltern aufbauen können, die Sie kennen und mit Kindern in Verbindung stehen. Dies kann Ihnen helfen, gemeinsam die Sicherheit Ihrer Kinder und die Online-Präsenz zu schützen.

#8 - Elternansicht des Profils

Einige Kinder werden ihre Eltern aus irgendwelchen Gründen nicht als Freunde von Facebook akzeptieren wollen, was dazu führen kann, dass Sie als Eltern keinen Zugriff auf das Profil Ihres Kindes haben werden. Eltern auf Facebook sollten jedoch eine Möglichkeit haben, mit der Sie das Konto einsehen können, ohne mit Ihren Kindern befreundet sein zu müssen.

#9 - Einfache Privateinstellungen

Datenschutzeinstellungen und Privatsphäre sind für das Konto eines Kindes so wichtig, dass sie ihren Inhalt und ihre Identität schützen können. Während Facebook beginnt, diese Einstellung zu verbessern, sind leicht verständliche Steuerungseinstellungen entscheidend. Für Eltern wäre dies auf Facebook ideal!

#10 - Textnachrichtenbeschränkungen

Wenn Sie sich bei Facebook anmelden, werden Sie mehrmals aufgefordert, Ihre Handynummer hinzuzufügen, die dann mit Ihren SMS-Funktionen verknüpft wird. Leider kann dies SMS-Rechnungen in die Höhe treiben, so dass es Grenzen geben sollte.

Warum sollten Sie FamiSafe benutzen?

Während wir nicht wissen, ob diese Funktionen jemals von Facebook implementiert werden, ist FamiSafe schon heute verfügbar, um Ihnen in der Zwischenzeit zu helfen. Zusätzlich zu diesen Funktionen zum Blockieren von Apps, die auf jeder installierten App funktionieren, gibt es viele andere Funktionen, von denen Sie profitieren können.

  • Online-Inhalte ausfiltern

Sie können bestimmte Kategorien von Inhalten ein- und ausschalten, die Sie auf dem Gerät Ihres Kindes blockieren möchten, während sie im Internet surfen. Sie können auch einzelne Websites blockieren, indem Sie die URL in die App eingeben.

web filter

  • Gerätenutzung

Sie können nicht nur die App-Nutzung verfolgen, sondern auch die gesamte Gerätenutzung verfolgen. Diese Informationen geben an, wie lange Ihr Kind das Gerät verwendet, wann es das Gerät verwendet und welche Apps es am häufigsten verwendet.

Sie können dann den Zugriff auf das Gerät komplett sperren oder mit der Planungsfunktion entsprechende Nutzungszeiten einstellen.

Handy aktivieren

  • Remote Control Management - Überwachung aus der Ferne

Im Gegensatz zu anderen Apps zur Jugendschutzkontrolle können Sie die Änderungen und Funktionen auf Ihrem eigenen Gerät vornehmen, damit sie sofort auf das Gerät Ihres Kindes angewendet werden können. Kurz gesagt, es spielt keine Rolle, ob Sie zu Hause sind und Ihr Kind in der Schule ist, Sie können immer noch das Gerät steuern, auch aus der Ferne.

Screen Time Limit

  • Real-Time GPS Location Tracking - Standortverfolgung in Echtzeit!

Sie können jederzeit den GPS-Standort Ihres Kindes in Echtzeit sehen. Sie können sogar den Standortverlauf Ihres Kindes sehen und Geo-Fences einrichten, so dass Sie eine Benachrichtigung erhalten, wenn Ihr Kind einen bestimmten Bereich betritt, oder verlässt.

FamiSafe Parental Control Elternkontrolle

Zusammenfassung

Wenn es um Sicherheitseinstellungen für Eltern auf Facebook ankommt, ist es eher enttäuschend zu sehen, dass Facebook über relativ wenige Kontrollfunktionen verfügt. Zum Glück sind Apps wie FamiSafe verfügbar, um Eltern zu helfen.

FamiSafe ist sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten verfügbar und kann noch heute kostenlos heruntergeladen werden. Es gibt sogar eine dreitägige kostenlose Testversion, damit Sie selbst sehen können, was diese App so alles kann.

Julia Schmitt by Julia Schmitt Updated Aug 15,2018 19:52 pm